Genieten van nieuwe mosselen? Klik hier!

Rezepten

Print recept

Couscous-Salat mit Räuchermakrele, bunten kleinen Rüben und Harissa-Dressing

Couscous-Salat mit Räuchermakrele, bunten kleinen Rüben und Harissa-Dressing
zutaten
1 Dose Royal Dutch Smoked Räuchermakrele 3 Esslöffel Weißweinessig
2 Teelöffel Kümmelsamen 2 bunte Rüben, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
1 Schalotte, fein gewürfelt 3 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
1 Knoblauchzehe 1/2 Bund Dill, gehackt
170 Gramm Couscous Olivenöl zum Braten
250 ml kochende Hühnerbrühe Pfeffer
3 Teelöffel Harissa Salz
6 Esslöffel Olivenöl Extra Vergine

Royal Dutch Smoked Räuchermakrelen schmecken vollmundig und herzhaft. Eine schmackhafte Kombination mit den süßen Rüben. Die sind übrigens nicht nur lecker, sondern auch noch eine wahre Augenweide. Sie machen sich wirklich gut in diesem Couscous-Salat, der mit dem Harissa-Dressing etwas mehr Würze bekommt.

 

Die Kümmelsamen in einem Wok ohne Fett rösten. Wenn Sie zu duften beginnen, aus der Pfanne nehmen. Die Samen im Mörser zerstoßen. Im Wok einen Schuss Olivenöl erhitzen und bei geringer Hitze die Schalotte und den Knoblauch glasig andünsten. Den Kümmelsamen dazu geben. Den ungekochten Couscous in einem Topf geben und kurz umrühren. Die kochende Brühe dazu geben bis der Couscous komplett mit Flüssigkeit bedeckt ist. Die Hitzequelle abstellen und den Deckel auf den Topf legen. Den Couscous etwa 10 Minuten quellen lassen und anschließend mit einer Gabel locker durchrühren. Inzwischen bereiten Sie das Harissa-Dressing vor. In einer Schüssel das Harissa, Olivenöl und den Weißweinessig mischen. Das Dressing unter den gegarten Couscous heben. Die Räuchermakrele abtropfen lassen und abzupfen. Zusammen mit den Rüben, Radieschen und dem Dille zum Couscous geben. Gut mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und dann servieren.